Spendenaktion
Die letzte Ruhe für Heike
Ich möchte meiner Mutter ihren letzten Wunsch erfüllen und sie auf Hiddensee beerdigen.

Meine Mutter war immer sehr engagiert im sozialen Bereich tätig. Sie hat jahrelang Menschen mit teils schweren Behinderungen betreut und hat dies auch mit Leib und Seele getan. Sie ist ein herzensguter Mensch, der sich immer für andere stark gemacht hat und für jedes Problem eine Lösung suchte. Zuletzt war sie Erzieherin und Sprachförderkraft im Kindergarten. Und ich denke, es ist nicht untertrieben zu sagen, dass sie ein Magnet für Kinder war. Jedes Kind, wirklich jedes, hat meiner Mutter sofort vertraut und sie geliebt. Das zeigt auch das selbst gemalte Bild der Kinder von meiner Mama als Superheldin. Meine Mutter ist sehr naturverbunden und liebt das Meer. Ihr größter Wunsch war ein Haus am Meer.

2010 dann der Schock. Bei meiner Mutter wurde Brustkrebs diagnostiziert, nach einer erfolgreichen OP und Chemotherapie hatte sie diesen auch besiegt. So schien es zumindest. Im Oktober 2015 wurde ein Hirntumor gefunden. Auch diese OP verlief gut und bald konnte sie wieder nach Hause. Ihre postive Einstellung und ihren Kampfgeist hat sie nie verloren! Im März 2016 zeigte das MRT eine Veränderung an der Schnittstelle im Gehirn. Leider bestätigte sich während der OP am Mittwoch nach Ostern, dass es sich um eine sehr schnell wachsene Wucherung handelt. Inoperable Metastasen wurden ebenfalls gefunden. Gerade begleite ich meine Mutter auf der Palliativstation.

Nun bin ich an der Reihe, ihren letzten Wunsch nach Meer zu erfüllen. Ich möchte sie gern auf Hiddensee, ihrer Trauminsel, beerdigen lassen.

Zudem kommen die Kosten für die Verbrennung, eine Urne, der Liegeplatz und vor allem die Überführung der Urne von Hannover nach Hiddensee.

Da ich selbst erst 22 Jahre alt und Studentin bin, bin ich damit finanziell ein bisschen überfordert und bitte Sie/Euch um Hilfe. Jede noch so kleine Spende ist hilfreich. Vielen, vielen Dank.

 

Auf dem ersten Bild seht ihr meine Mutter als Erzieherin im Taubblinden Zentrum. Auf dem zweiten vor einem Monat. Und das dritte ist ein Bild kurz vor Ihrer ersten Krebserkrankung. Das Superhelden Bild das sie von ihren Kindergarten Kindern bekommen hat :) 

 

Nachtrag: am 20.04.2016 um 0:30 Uhr verstarb Heike an ihrem 52. Geburtstag friedlich im Beisein meiner Couisine.